Veröffentlicht von: Felix Brem in Regulierung, Vermögenverwalter

    In meinem letzten Blogbeitrag ging es um die Auswirkungen der prudentiellen Aufsicht auf die Zahl der Vermögensverwalter im europäischen Ausland. Es zeigte sich, dass nur Deutschland einen signifikanten Rückgang der Lizenzen zu vermelden hatte. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen in Deutschland möchte ich dies nun genauer beleuchten.

    Deutschland 1999: Ein Jahr nach der Einführung der prudentiellen Aufsicht durch die KWG-Revision, halbierte sich deren von der...

    READ ENTRY

    Veröffentlicht von: Felix Brem in Regulierung, Vermögenverwalter

    Immer wieder wird behauptet, dass FINIG zu einem Vermögensverwaltersterben führen wird. Der zusätzliche administrative Aufwand durch die prudenzielle Aufsicht übersteige die Kapazitäten von unabhängigen Vermögensverwaltern. Doch wie viel Wahrheit steckt in diesem Argument? Ein Blick ins Ausland, wo die entsprechenden Regulierungen bereits eingeführt wurden, gibt Antworten.

    Nach FIDLEG und FINIG drohe ein Finanzplatz ohne unabhängige Vermögensverwalter, der von Banken dominiert werde und dem Kunden jegliche Wahlfreiheit wegnehme, so die Gegner der beiden Gesetze. Eine vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) durchgeführte und von uns unterstützte...

    READ ENTRY

    Veröffentlicht von: Felix Brem in Regulierung, Vermögenverwalter

    Die neue Finanzmarktregulierung der Schweiz bringt höhere administrative Aufwände für Vermögensverwalter. Für einen Sektor, der zu einem grossen Teil aus Kleinunternehmen besteht, stellt dies eine grosse Herausforderung dar. Zäsuren, wie sie das FIDLEG mit sich bringt, sind der richtige Zeitpunkt die eigene Wertschöpfungskette zu analysieren und zu entscheiden, welche Kerntätigkeiten ein Eigenleistung erbracht und welche Aufgaben outgesourced werden sollen.

    FINIG und FIDLEG werden insbesondere wegen den zusätzlichen administrativen Anforderungen kontrovers diskutiert. Für unabhängige Vermögensverwalter stellt sich dabei immer wieder die Frage: Wie schaffe ich das alles? Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ), unterstützt von UBS, BDO, Reuss Private und VQF, hat sich deshalb im Rahmen einer Studie...

    READ ENTRY

    Veröffentlicht von: Felix Brem in Regulierung, Vermögenverwalter

    Die zunehmende Regulierungsdichte wird die Vermögensverwalter vor grosse Herausforderungen stellen. Noch herrscht grosse Unsicherheit, wie sich die Branche aufgrund von FIDLEG und FINIG entwickeln wird. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, führt das Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) mit Unterstützung von UBS, BDO, REUSS PRIVATE sowie dem VQF eine Umfrage unter den direkt betroffenen Vermögensverwaltern durch.

    Ziel der Studie ist es, der Branche und allen Stakeholdern, insbesondere auch der Politik und dem Regulator, einen ersten Anhaltspunkt zu geben, wie sich die...

    READ ENTRY