Liechtenstein als Eintrittstor in die EU für Schweizer Asset Manager

In unserer regelmässigen Reihe zu Themen rund um den grenzüberschreitenden Vertrieb von Fonds, möchten wir heute die Gelegenheit nutzen, um Schweizer Asset Managern den europäischen Markteintritt via Liechtenstein kurz näher zu bringen.

Als Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) können Finanzdienstleister via Liechtenstein von der Dienstleistungsfreiheit profitieren und haben somit Zugang zur gesamten Europäischen Union, inklusive Norwegen und Island. Die Europäischen Gesetzte, die den EU-Finanzmarkt regeln finden somit auch auf Liechtenstein Anwendung. Die liechtensteinische Finanzmarktaufsicht (FMA) ist in das europäische Aufsichtssystem integriert, um optimalen Anlegerschutz zu gewährleisten und effektiv zur Vermeidung der Geldwäsche beizutragen.